Eatglobe Eatglobe

Kork speichert Kohlenstoff

Forscher fanden heraus, dass die Korkeichenwälder des Korksektors jedes Jahr etwa 250 Gramm Kohlenstoff pro Quadratmeter speichern

Quelle:: Center for Environmental and Marine Studies, Portuguese Competition Authority (PCA) and Governo de Portugal

Entrindete Korkeichen in Vestiaria, Portugal
Entrindete Korkeichen in Vestiaria, Portugal

Portugal beherbergt 34 Prozent der Korkeichenwäldern der Welt und kommt für 65 Prozent der weltweiten Korkproduktion auf.

Kork ist Rindengewebe, das vom Stamm der Korkeichen geschält wird, die in Südwesteuropa und Nordwestafrika heimisch sind. Eine Korkeiche kann bis zu 300 Jahre alt werden. Sobald der Baum 25 Jahre erreicht hat, kann der Kork alle neun Jahre gewonnen werden.

Kork wird vor allem in der Weinindustrie für Flaschenverschlüsse und der Bauindustrie für Beschichtungen und Isolierungen verwendet.

Korkernte
Korkernte
Cazalla Montijano, Juan Carlos/Wikimedia Commons

Im Jahr 2010 machte die nationale Korkindustrie mehr als eine Milliarde Euro Umsatz, das entspricht einem Anteil von 1,5 Prozent der industriellen Produktion Portugals und von 2,1 Prozent der Exporte. Drei Viertel der Umsätze werden mit der Weinindustrie erzielt und ein Viertel mit der Bauindustrie.

Teilweise entrindete Korkeichen
Teilweise entrindete Korkeichen
ggianni3/Flickr

Wissenschaftler der Universität von Aveiro und der Universität von Lissabon setzten sich das Ziel, die schlecht untersucht Rolle des Korks bei der Minderung der Emissionen von Treibhausgas (THG) zu untersuchen.

Das zweijährige Projekt wurde im November 2015 abgeschlossen. Vorläufige Ergebnisse zeigen, dass die Korkeichenwälder etwa 250 Gramm Kohlenstoff pro Quadratmeter und Jahr speichern und auch in trockenen Jahren, wie 2009, 2012 und 2015 als Kohlenstoffspeicher dienen. Eichenbäume sind besonders empfindlich gegenüber trockenem Wetter, das ihre Photosynthese begrenzt. Die Wissenschaftler hatten im Vorfeld der Studie erwartet, dass trockenes Wetter die Fähigkeit der Bäume, Kohlenstoff zu speichern, begrenzt.

Entsorgte Korken
Entsorgte Korken
Jack Zalium/Flickr

Die Studie fand zudem heraus, dass das Verfahren das beim Schälen der Rinde angewandt wird, keinen Einfluss auf die Kohlenstoffspeicherfähigkeit der Bäume hat. Interessant ist auch, dass auch der Kork, der in Produkten verwendet wird oder auf Deponien entsorgt wird, weiterhin den absorbierten Kohlenstoff speichert. Für den Korksektor in Portugal stellt dies einen durchschnittlichen Kohlenstoffspeicher von 40 000 bis 70 000 Tonnen pro Jahr dar.

Korkeichen-Farm
Korkeichen-Farm
michael clarke stuff/Wikimedia Commons

Creative Commons Licence Der Text dieses Artikels kann frei verwendet werden, sofern Eatglobe als Quelle angeführt wird. Die Fotos können nicht benützt werden, außer jene, die mit Wikimedia verlinkt sind.