Eatglobe Eatglobe

Chanukkah-Feiern auf der ganzen Welt

Das Lichterfest erinnert an die Wiederaufnahme jüdischer Riten im Tempels von Jerusalem 160 v. Chr.

Quelle:: EPA and Chabad

Chanukkia vor dem Brandenburger Tor in Berlin, 6. Dezember 2015
Chanukkia vor dem Brandenburger Tor in Berlin, 6. Dezember 2015

Am Sonntagabend begann Chanukkah, das jüdische "Lichterfest", dessen Feierlichkeiten acht Tage dauern. Gefeiert wird die Wiedereinweihung des zweiten Tempels in Jerusalem 160 v. Chr. nachdem das Seleukidenreiches bis dahin die Ausübung der jüdischen Religion untersagt hatte. 

Anzündung der ersten Hanukkah-Kerze vor dem neu eröffneten jüdischen Gemeindezentrum in Moskau, 6. Dezember 2015
Anzündung der ersten Hanukkah-Kerze vor dem neu eröffneten jüdischen Gemeindezentrum in Moskau, 6. Dezember 2015
EPA

Während des Chanukkah-Festes wird jeden Tag eine weitere Kerze des achtarmigen Leuchters, der Chanukkia, angezündet. Dies soll an die Legende erinnern, derzufolge die Kerzen im neu eingeweihten Tempel acht Tage lang brannten, obwohl lediglich genug Öl für einen einzigen Tag vorhanden war.

Chanukkah-Feierlichkeiten in Hannover, 6. Dezember 2015
Chanukkah-Feierlichkeiten in Hannover, 6. Dezember 2015
EPA

Chanukkah wird von jüdischen Gemeinden auf der ganzen Welt gefeiert. Öffentliche Feierlichkeiten werden immer öfter auch von Nicht-Juden besucht. In Europa wurden unter anderem in Berlin, Hannover, Moskau und Budapest an öffentlichen Plätzen große Chanukkias aufgestellt. 

Chanukkah-Feierlichkeiten auf dem Nyugati-Platz in Budapest, 6. Dezember 2015
Chanukkah-Feierlichkeiten auf dem Nyugati-Platz in Budapest, 6. Dezember 2015
EPA

Michael ist Eatglobe's Gründer und unser WIrtschafts- und Handelsexperte.
Send an email to Michael

Creative Commons Licence Der Text dieses Artikels kann frei verwendet werden, sofern Eatglobe als Quelle angeführt wird. Die Fotos können nicht benützt werden, außer jene, die mit Wikimedia verlinkt sind.