Eatglobe Eatglobe

Kaffeemaschine mit Draht zum Anbauer

Deutsches Start-up baut eine Kaffeemaschine, die Ihren Kaffee röstet, mahlt und braut und Sie mit Produzenten aus aller Welt verbindet

Quelle:: Bonaverde Coffee

Die erste Kaffeemaschine weltweit, die es ermöglicht, Kaffee zu rösten, mahlen und zu brauen
Die erste Kaffeemaschine weltweit, die es ermöglicht, Kaffee zu rösten, mahlen und zu brauen

Ethisch orientierte Verbraucher suchen vermehrt nach Kaffeeprodukten, die durch Fair Trade Programme zertifiziert sind, welche die Armut mindern und sicherstellen sollen, dass kleine Kaffeeproduzenten besser bezahlt werden.

Es gibt aber Anhaltspunkte, dass wenig bis nichts von dem Extrageld, das die Konsumenten für Fair Trade Kaffee zahlen, wirklich bei den Produzenten ankommt, da die Zwischenhändler, die die Kaffeebohnen vom Erzeuger bis zum Verbraucher bringen, den Großteil des zusätzlichen Geldes einheimsen.

Frisch gepflückter Kaffee auf der Matagalpa Farm nördlich von Mangua, Nicaragua, 27. August 2007
Frisch gepflückter Kaffee auf der Matagalpa Farm nördlich von Mangua, Nicaragua, 27. August 2007
EPA

Dies inspirierte das deutsche Start-up Bonaverde, die Art und Weise zu ändern, wie der Kaffee gehandelt, wahrgenommen und genossen wird, indem sie eine Kaffeemaschine entwickelten, die es möglich macht, den Konsumenten direkt mit den kleinen Erzeugern über eine Online-Plattform zu verbinden, was den Landwirten die Möglichkeit gibt, die Preise der Kaffeebohnen selbst zu bestimmen.

Die Gründer von Bonaverde versprechen, dass der Einkauf der Kaffeebohnen durch sie gewährleistet, dass jeder Kaffeeproduzent um mindestens 30 Prozent mehr als den Fair Trade Preis erhält. Das Team behauptet auch, dass der Weg von der Farm bis zum Tisch verkürzt wurde, indem die Mittelsmänner umgangen werden und die Kaffeeproduzenten so die Kontrolle über ihre Produkte haben.

Die Bonaverde Gründer Hans Christian Stier und Patrick Bales
Die Bonaverde Gründer Hans Christian Stier und Patrick Bales
Bonaverde Coffee

Um ihre Kaffeemaschine noch intelligenter zu machen, stattete Bonaverde sie so aus, dass die frisch gepflückten grünen Kaffeebohnen geröstet, gemahlen und gebraut werden. Zudem ist die Maschine mit WiFi, iBeacon und Netzwerktechnologien ausgestattet, welche das Telefon des Nutzers erkennen und ihn mit einer Kaffee-Cloud voller Farmer verbindet, die Bilder und Beschreibungen des von ihnen verkauften Kaffees enthalten.

Um den perfekten Kaffee zu rösten, muss der Konsumentlediglich die Kaffeepackung scannen, welche zuvor vom Kaffeebauern mit dem optimalen Röstungsprofil für seine Bohnen vorprogrammiert wurde. Der intuitive Smart Reader der Maschine kümmert sich um den Rest.

Derzeit ist die Bonaverde Kaffeemaschine zu einem Preis von USD 399 vorbestellbar, mit einem voraussichtlichen Liefertermin im Sommer 2016.

Creative Commons Licence Der Text dieses Artikels kann frei verwendet werden, sofern Eatglobe als Quelle angeführt wird. Die Fotos können nicht benützt werden, außer jene, die mit Wikimedia verlinkt sind.