Eatglobe Eatglobe

Weltweite Veränderung der Luftqualität

Hochauflösende Satellitenkarten von NASA verfolgten im letzten Jahrzehnt die Luftverschmutzung in 195 Städten auf der ganzen Welt

Quelle:: NASA

Niederländisch-finnishes Ozone Monitoring Instrument an Bord des NASA-Satelliten Aura übermittelte von 2005 bis 2014 Informationen über Luftqualität
Niederländisch-finnishes Ozone Monitoring Instrument an Bord des NASA-Satelliten Aura übermittelte von 2005 bis 2014 Informationen über Luftqualität

Die USA und Europa sind unter den weltweit größten Produzenten von Stickstoffdioxid (NO2), einem Gas, das von Autos, Kraftwerken und industriellen Fabriken ausgestoßen wird.

Beide Regionen verzeichneten jedoch laut der NASA-Karte von Luftqualitätsindikatoren zwischen 2005 und 2014 mit bis zu 50% einen dramatischen Rückgang.

Blau kennzeichnet den Rückgang von Stickstoffdioxid-Emissionen in den USA zwischen 2005 und 2014
Blau kennzeichnet den Rückgang von Stickstoffdioxid-Emissionen in den USA zwischen 2005 und 2014
NASA

Stickstoffdioxid kann schnell zu bodennahem Ozon und damit im städtischen Smog zu einem Schadstoff werden.

Ansammlungen von Stickstoffdioxid lassen sich meistens über Großstädten beobachten und sind einer der Hauptindikatoren der Luftqualität.

Stickstoffdioxid-Karte des Mittleren Ostens. Blau kennzeichnet den Rückgang von Stickstoffdioxid-Emissionen, rot den Anstieg
Stickstoffdioxid-Karte des Mittleren Ostens. Blau kennzeichnet den Rückgang von Stickstoffdioxid-Emissionen, rot den Anstieg

Der Rückgang der Stickstoffdioxid-Emissionen ist vor allem erfolgreich umgesetzten Umweltvorschriften zu verdanken.

In China hingegen sind die steigenden Stickstoffdioxid-Emissionen auf das starke Wirtschaftswachstum  und die Urbanisierung zurück zu führen.

Menge von Stickstoffdioxid in der Troposphäre, der untersten Schicht der Erdatmosphäre
Menge von Stickstoffdioxid in der Troposphäre, der untersten Schicht der Erdatmosphäre
NASA

Je nach Region wurden dort im untersuchten Jahrzehnt Steigerungen der Stickstoffdioxid-Emissionen von 20 bis 50% beobachtet.

Die größten Metropolen wie Beijing, Shanghai und das Perlfluss-Delta  verzeichneten jedoch einen Rückgang ihrer Stickstoffdioxid-Emissionen um etwa 40%. Auch hier sind Umweltvorschriften für den Rückgang verantwortlich.

Rot kennzeichnet den Anstieg von Stickstoffdioxid-Emissionen in China zwischen 2005 und 2014. In Japan gingen die Emissionen im gleichen Zeitraum zurück.
Rot kennzeichnet den Anstieg von Stickstoffdioxid-Emissionen in China zwischen 2005 und 2014. In Japan gingen die Emissionen im gleichen Zeitraum zurück.
NASA

Creative Commons Licence Der Text dieses Artikels kann frei verwendet werden, sofern Eatglobe als Quelle angeführt wird. Die Fotos können nicht benützt werden, außer jene, die mit Wikimedia verlinkt sind.