Eatglobe Eatglobe

Laubfroschart wiederentdeckt

Die indische Biologin S.D. Biju fand einen erst einmal im Jahr 1870 dokumentierten Lauffrosch im Nordosten Indiens

Quelle:: DPA and the journal Plos ONE

Die wiederentdeckte Laubfroschart Frankixalus Jerdonii
Die wiederentdeckte Laubfroschart Frankixalus Jerdonii

Indische Biologen haben einen Laubfrosch im nordöstlichen Indien entdeckt, von dem man dachte, er wäre ausgestorben. Das einzige Mal, dass dieser Frosch bisher dokumentiert wurde, war bei seiner Entdeckung durch den britischen Naturforscher TC Jerdon im Jahre 1870.

Die beiden Exemplare, die von Jerdon gefangen wurden, befinden sich bis zum heutigen Tag im Natural History Museum in London.

Die Wiederentdeckung des Laubfrosches, Frankixalus Jerdonii genannt, fand bereits im Jahr 2007 durch ein Team unter der Leitung von Biologin S.D. Biju von der Universität Neu-Delhi statt.

Doch dies wurde erst jetzt nach der Veröffentlichung ihres Fundes im Wissenschaftsjournal Plos ONE offiziell anerkannt. In der Zwischenzeit wurde die Identität des Frosches mit Hilfe verschiedener Methoden, einschließlich der genetischen Analyse verifiziert.

Laubfrosch in gelb und braun
Laubfrosch in gelb und braun
EPA/S.D.Biju

Zu der Entdeckung kam es, als die Wissenschaftler eines Nachts im Jahr 2007 ungewöhnliche Laute aus dem Dschungel vernahmen, während sie auf Expedition in dem indischen Bundesstaat Meghalaya waren. Als sie das Gelände am folgenden Morgen untersuchten, fanden sie in mit Wasser gefüllten Baumlöchern die Kaulquappen. 

Diese Art der Laubfrösche ist bekannt für das eigentümliche Pflegeverhalten der Muttertiere: Sie legen die unbefruchteten Eier an Orten ab, wo die Kaulquappen brüten, um sie mit ergänzender Nahrung zu versorgen.

Mit einer Länge von bis zu 45 Millimeter ist der Frankixalus Jerdonii für einen Laubfrosch ziemlich groß. Launfrösche müssenklein sein, um in kleinen Ästen in den Bäumen leben zu können. Laubfrösche verbringen ihr ganzes Leben in den Bäumen und verlassen sie nur, um sich zu paaren.

Wie viele andere Laubfrösche ändert die jetzt wiederentdeckte Art ihre Farbe, um sich an ihre Umgebung anzupassen. In Indien gibt 110 verschiedene Arten von Laubfröschen.

Grauer Laubfrosch
Grauer Laubfrosch
EPA/S.D.Biju

Michael ist Eatglobe's Gründer und unser WIrtschafts- und Handelsexperte.
Send an email to Michael

Creative Commons Licence Der Text dieses Artikels kann frei verwendet werden, sofern Eatglobe als Quelle angeführt wird. Die Fotos können nicht benützt werden, außer jene, die mit Wikimedia verlinkt sind.